Favignana – Urlaub im Süden

Insel Favignana – der Urlaubsgeheimtipp!

Favignana ist die größte der ägadischen Inseln (italienisch Isole Egadi) im Mittelmeer, vor der Westküste Siziliens in der Provinz von Trapani. Im Gegensatz zu den kleineren Nachbarinseln Levanzo und Marettimo besitzt Favignana eine Vielzahl herrlicher Sandstrände, die zu den schönsten Stränden Siziliens zählen. Das türkisblaue Wasser erfreut den Badeurlauber, aber auch die Taucher, die darin eine artenreiche Unterwasserwelt vorfinden. Die malerischen Landschaften der 19,8 Quadratkilometer umfassenden Insel und der 314 Meter hohe Monte Santa Caterina lassen sich am besten zu Fuß erkunden. Die Insel zählt ca. 5000 Einwohner und der geringe Autoverkehr lassen der Insel die erholsame Stille.




insel favignana
Favignana

Auf der Insel haben alte Hochkulturen ihre Spuren hinterlassen. Die Insel wurde aufgrund ihrer strategischen Lage im Mittelmeer von den Griechen, Phöniziern, Römern und Normannen erobert, die dann ihre Feldzüge oder Handelsexpeditionen nach Sizilien fortsetzten. Die rote Bucht (Cala Rossa) erhielt ihren Namen in Erinnerung an die Seeschlacht 242 vor Christus. Für Sie hält Favignana aber friedlichere Überraschungen bereit. In der Grotte St. Nicola finden sich Reste eines Schwimmbades aus der Römerzeit, bei dem ein unterirdischer Kanal das Wasser lieferte. In der Antike wurde die Insel von ihrer Form abgeleitet, „Aegusa“ Schmetterling genannt. Der heutige Name Favignana basiert auf „Favonio“ (Föhn).

karte von favignana
karte von favignana

Das Klima auf der Insel ist mediterran mit warmem Frühling und Herbst, einem heißen Sommer und einem relativ milden Winter. In den Monaten Mai bis August gibt es die meisten Sonnentage. Aber auch im September und Oktober herrschen noch durchschnitttliche Temperaturen von 25-28 Grad Celsius. Viele Besucher empfehlen, die Insel Favignana von Mai bis Juni bzw. September und Oktober zu besuchen. Im August wird die Insel zum favorisierten Urlaubsziel der Italiener, was etwas mehr Trubel zur Folge hat. Die Anreise startet man am besten nach der Landung am Flughafen von Trapani-Birgi (13 km von Trapani entfernt) an der Westspitze von Sizilien. Von Trapani aus kann man mit der Autofähre in einer Stunde übersetzen oder die Insel mit dem Tragflächenboot in 30 Minuten erreichen. Auf Favignana wurde eine angenehme touristische Infrastruktur mit vielen Pensionen und kleinen Hotels aufgebaut. Wer das individuelle Ambiente schätzt, dem werden mit zahlreichen Ferienhäusern und Ferienwohnungen traumhafte Domizile geboten. Zu den kulinarischen Highlights zählen frischer Fisch wie Zackenbarsch, Seebarbe und der berühmte Thunfisch.

Wenn Sie Ihre Urlaubstage zwischen Mitte Mai und den ersten Tagen im Juni verbringen, dann besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie auf der Insel ein aussergewöhnliches Fischereierlebnis geboten bekommen. Es handelt sich um die „Mattanza“, eine traditionelle Weise des Thunfischfangs, der mit Musik und Gesängen begleitet wird. Die strahlende Sonne, eine faszinierende Landschaft und eine gastfreundliche Bevölkerung lassen ihren Urlaub auf Favignana zu etwas Besonderem werden.